News-Archiv 2006


#68157

Aumastraße eingeweiht

Müllheim, 13. Dezember 2006

Unter Anwesenheit der Firmengründer, der Geschäftsleitung, des Bürgermeisters und Vertretern der umliegenden Firmen wurde die Aumastraße eingeweiht.

Damit wurde ein altes Versprechen des vorherigen Bürgermeisters eingelöst und der Erfolg der Firma AUMA besonders gewürdigt. 

 
v.l.n.r.
Henrik Newerla, Matthias Dinse, Werner Riester, Rudolf Dinse, Dr. René Lohs


#67939

Dokumente gesammelt downloaden

Müllheim, 19. Oktober 2006

Um den Download von Dokumenten noch komfortabler zu machen, kann man ab sofort die benötigten Dokumente in einer Art Warenkorb sammeln und dann komplett als Zip-Datei speichern oder als E-Mail versenden.

Klicken Sie auf das Symbol vor dem Dokument, dann wird es Ihrer Liste hinzugefügt.

 

 


#67254

Armaturenautomatisierung mit Feldbus - mit Redundanz über große Distanzen

Müllheim, 29. September 2006

AUMA hat eine integrierte Lösung zur Automatisierung von Armaturen mit elektrischen Stellantrieben mit Ringredundanz entwickelt. Wenn der Feldbus an einer Stelle unterbrochen wird, kann trotzdem der Datenaustausch zwischen allen Stellantrieben und dem Master aufrecht erhalten werden. Bei diesem Konzept wird Redundanz erzielt, ohne dass eine zweite Feldbusleitung installiert werden muss.

Die Systemarchitektur sieht außerdem die Überbrückung von großen Distanzen mit herkömmlichen Kupfer-Feldbuskabeln vor. Theoretisch können 127 Antriebe in Abständen von jeweils 1 200 m installiert werden was in der Summe einem Ringumfang von 153,6 km entspricht.

Dazu enthalten die Stellantriebe eine Repeaterfunktionalität; in jedem Antrieb wird das Feldbussignal verstärkt. Die Datenübertragung erfolgt auf Basis des offenen Modbus RTU Protokolls. Als Feldbus Master ist die AUMA Master Station SIMA vorgesehen, die bereits die Verwaltung der Ringredundanz beinhaltet.


#67144

HARIBO filmt bei AUMA

Müllheim, 1. September 2006

Ein neues Produkt bei AUMA? Nein, aber der bekannte Goldbärenhersteller suchte eine geeignete Location für seinen neuen Werbespot und wurde bei AUMA in Köln fündig.

Das sehr ansehnliche Gebäude des Service-Centers Köln dient nun als Kulisse für den aktuellen Spot.


#66099

Neue ISO-Zertifikate verfügbar

Müllheim, 13. Juli 2006

Im Zeitraum vom 08.05. bis 19.05.2006 fanden die Wiederholungsaudits unseres QM-Systems nach ISO 9000:2000 und UM-Systems nach ISO 14001:2004 statt.

Im Rahmen der Matrix-Zertifizierung wurden durch den Management Service des TÜV Süd die Standorte Müllheim (WM), Ostfildern (WOF) und Eching (SCB) auditiert.
 
Die AUMA und ihre Mitarbeiter konnten auch diesmal die Auditoren von der Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens überzeugen und hinterließen bei diesen einen sehr positiven Eindruck.

Da es sich nicht "nur" um Überwachungsaudits handelte, sondern um die im 3-jährigen Turnus stattfindenden Wiederholungsaudits, wurden auch neue Zertifikate erstellt, die bis zum 8. Juni 2009 gültig sind.
 
Diese Zertifikate stehen Ihnen ab sofort zum Download zur Verfügung. 


#63316

AUMA China goes AUMA-Design

Müllheim, 06. Juni 2006

Seit gestern hat AUMA China den eigenen Internet-Auftritt im AUMA-Design.

Unter www.auma-china.com  finden Sie die wichtigsten Informationen zu den Produkten und zu AUMA nun auch in chinesischer Sprache

 

 


#62580

Neue Telefonnummern!

Müllheim, 05. Mai 2006

Ab Freitag, 5. Mai 2006 ändern sich im Werk Müllheim und in den Service-Centern die Durchwahlnummern unserer Mitarbeiter und Faxgeräte. 


 
Für das Werk Müllheim wählen Sie hierzu einfach vor die bekannte Durchwahlnummer eine 1.
Beispiel: bisherige Rufnummer  +49  7631 809-271
              neue Rufnummer        +49 7631 809-1271

Für das Service Center Köln wählen Sie bitte vor die bekannte Durchwahlnummer die 90.
Beispiel: bisherige Rufnummer  +49 2234 20379-10
             neue Rufnummer         +49 2234 2037-9010

Für das Service Center Magdeburg wählen Sie bitte vor die bekannte Durchwahlnummer die 94.
Beispiel: bisherige Rufnummer  +49 39204 759-40
              neue Rufnummer        +49 39204 759-9440

Für das Service Center Bayern wählen Sie bitte vor die bekannte Durchwahlnummer die 20.
Beispiel: bisherige Rufnummer  +49 8165 9017-10
              neue Rufnummer        +49 8165 9017-2010

Die bisherigen Rufnummern der Telefonzentralen bleiben.


#62578

AUMA auf der Achema 2006     (Halle 8.0 Stand S41-S45)

Müllheim, 18. April 2006

Für AUMA, als ein weltweit führender Hersteller elektrischer Stellantriebe, ist die ACHEMA das wichtigste Ereignis im firmeninternen Messezyklus. In der Messehalle 8.0 befinden sich neben AUMA auch die Armaturenhersteller. Der Messebesucher kann sich dort einen umfassenden Überblick über die neusten Entwicklungen in der Armaturenautomatisierung verschaffen.

Die vor vier Jahren eingeführte Stellantriebs-Steuerung AUMATIC hat das gehalten, was die AUMA Produktentwickler sich damals versprochen haben. Sie hat sich als die ideale Technologieplattform für die stetige Entwicklung neuer Funktionen rund um die Armaturenautomatisierung erwiesen. Deshalb steht u.a. die AUMATIC auch auf dieser ACHEMA wieder im Mittelpunkt.
Mittlerweile hat die AUMATIC einige Sprachen hinzugelernt. Die Display-Anzeigen gibt es nun neben Deutsch und Englisch auch in Spanisch, Französisch, Italienisch und Portugisisch-Brasilianisch.
Die zusätzlichen Sprachen sind auch für die überarbeitete AUMATIC Parametriersoftware COM-AC verfügbar. Auf der Messe wird auch eine PDA Version der Software vorgestellt. Der Zugang vom Parametriergerät, PDA oder Laptop, kann dann auch über eine Bluetooth Schnittstelle an der AUMATIC erfolgen. Noch in 2006 wird die AUMATIC mit Bluetooth Schnittstelle und die PDA Version von COM-AC lieferbar sein.

Beständig weiterentwickelt werden die Feldbus-Schnittstellen der AUMA Stellantriebe. Auf der ACHEMA werden Antriebe mit Profibus DP-V1 und der neuen Foundation Fieldbus Schnittstelle gezeigt. Im Mittelpunkt dieses Themenumfelds stehen neue Möglichkeiten der Geräteintegration, welche die Diagnose der Stellantriebe oder die Programmierung der Stellantriebsparameter von der Leitwarte über den Bus erlauben.

Auf der mechanischen Seite ist die neue Lastmomentsperre zu nennen. Sie eignet sich für Anwendungen bei denen die Gefahr besteht, dass sich die Armaturenposition durch hohe statische Belastungen am Armaturenstellkörper oder durch starke Vibrationen in unerwünschter Weise verändern könnte.
Dies wird durch das Haltemoment der Lastmomentsperre verhindert. Es ist mindestens so groß wie das maximale Abschaltmoment des Stellantriebs.

Durch die Lastmomentsperre, die zwischen Stellantrieb und Armatur montiert wird, kann in vielen Anwendungen auf Bremsmotoren verzichtet werden. Die Lastmomentsperre ist in den Schutzarten IP 67 und IP 68 lieferbar und ist für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen zugelassen. Bis Ende 2006 werden alle Baugrößen der Lastmomentsperre mit Haltemomenten von 60 Nm bis 1 000 Nm lieferbar sein.


#61450

3D-Volumenmodelle verfügbar

Müllheim, 23. März 2006

AUMA erweitert den Service um 3D-Volumenmodelle. 

Damit reagiert AUMA auf die ständig größer werdende Nachfrage. Wegen der umfrangreichen Dateigrößen werden die Dateien nicht direkt zum Download angeboten. So erhalten Sie auf Anforderung über das
 Formular die Zugangsdaten zum Downloadbereich.


Informationen zu den angebotenen Formaten finden Sie unter "Support" bei den
 3D-Volumenmodellen.


#61322

Neue Parametriersoftware für Stellantriebe

Müllheim, 07. Februar 2006

AUMA Stellantriebe mit integrierter Steuerung AUMATIC AC können mit Hilfe eines Laptops parametriert werden, der über ein Schnittstellenkabel mit dem Antrieb verbunden ist. Die dazu erforderliche Software COM-AC steht nun in der neuen Version 2.1 zur Verfügung. Systemvoraussetungen sind ein Pentium PC mit 32 MB Arbeitsspeicher mit RS 232 Schnittstelle oder USB Schnittstelle für Adapter und ein Betriebssystem Windows 9x, ME, NT, 2000 oder XP.

In folgenden Punkten wurde die neue Software gegenüber der Vorgängerversion verbessert

  • weitere Sprachen: Spanisch, Französisch, Italienisch und Portuguisisch
  • Verbesserte Bedienerführung
  • Online Hilfe
  • Verbesserte Druckfunktion
Die Software steht im Bereich Support zum kostenlosen Download bereit.

#61105
Akquisition der Fa. Haselhofer durch Fa. AUMA 

Müllheim, 18. Januar 2006

Die AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim (Baden) übernimmt mit Wirkung zum 01. Januar 2006 sämtliche Unternehmensbereiche der Haselhofer Feinmechanik GmbH mit Sitz in Villingen-Schwennigen. Die Firma Haselhofer wird mit allen Mitarbeitern als rechtlich eigenständiges Unternehmen in die AUMA Gruppe integriert.

AUMA ist ein weltweit führender Hersteller auf dem Gebiet der elektrischen Antriebe zur Steuerung und Regelung von Armaturen (Ventile, Schieber, Klappen etc.) in industriellen Prozessen und ergänzt mit dem Kauf sein Produktspektrum mit kleinen Schub- und Schwenkantrieben. Mit der Unternehmensübergabe von Frau Haselhofer an AUMA ist die Weiterführung des Unternehmens am bestehenden Standort verbunden. Die Geschäftsführung  der Firma Haselhofer wird von Herrn Mathias Hänle übernommen. AUMA ist der ideale Partner für die Firma Haselhofer zur Erweiterung der Vertriebsaktivitäten auch ins Ausland. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim/Baden, beschäftigt mit einem Umsatz von 120 Mio. EURO weltweit rund 1.300 Mitarbeiter, davon 780 in Deutschland. Die AUMA Produktpalette umfasst Antriebe, Steuerungen und Getriebe für die Industriebereiche Kraftwerkstechnik, Wasser- und Abwasserindustrie, Petrochemie und Pipeline-Technik, sowie Produkte der allgemeinen Antriebstechnik. Neben der Unternehmenszentrale in Müllheim/Baden hat die AUMA Gruppe sechs weitere Standorte in Deutschland. Weltweit ist AUMA mit 16 Verkaufsgesellschaften sowie über 30 Vertriebspartnern vertreten.

Die Haselhofer Feinmechanik GmbH, Villingen-Schwennigen produziert mit ca. 30 Mitarbeitern elektrische Schub-, Schwenk- und Drehantriebe zur Automatisierung von Armaturen, sowie Antriebslösungen zur Positioniertechnik. Die Stellantriebe werden neben der Gebäudeautomatisierung, allgemein in der Industrie als Aktoren für die Regelung von Stoffströmen eingesetzt. So sind die Produkte auch im Schiffbau, in der Papier- und Zellstoffindustrie, sowie in Wärme- und Kälteanlagen zu finden.

Mit innovativen Entwicklungen und qualifizierten Experten werden auch kunden¬spezifische Lösungen erarbeitet. Dabei kommt dem Unternehmen die langjährige Erfahrung in der Antriebstechnik zu Gute. Das Unternehmen fertigt seit 1953 Stellantriebe und zeichnet sich durch hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität aus.

  www.haselhofer.de